Professionelle Immobilien-Inszenierung – das Home Staging

Themen auf dieser Seite:

Der erste Eindruck ist häufig ausschlaggebend. Auch beim Immobilienverkauf entscheidet der potenzielle Käufer meist in den ersten Sekunden, ob das präsentierte Objekt seinem Geschmack entspricht.

An dieser Stelle setzt das „Home Staging“ an – das professionelle Herrichten einer Wohnung oder einer Immobilie. Ziel dieser Maßnahme ist, den Verkauf zu beschleunigen und mehr Erlös für den Verkäufer zu erzielen. 

Was geschieht beim Home Staging?

Die Immobilie oder Wohnung wird zuerst entrümpelt und persönliche Gegenstände des aktuellen Inhabers entfernt. Dann wird das Objekt professionell und umfänglich gereinigt. Da ein Leerstand wenig Spielraum für den Charme einer Immobilie hergibt, wird diese dann mit modernen Möbeln ausgestattet. 

In Szene gesetzte Wohnräume für zukünftige Wohnträume

Zudem werden die Räume mit passenden Farben und Lichteffekten sowie mit einer harmonischen Wand- und Fußbodengestaltung in Szene gesetzt. Das Objekt erhält so ein eigenes Flair, der einen möglichst großen Kreis an potenziellen Käufern ansprechen soll.

Kleinere Sanierungsmaßnahmen können bei Bedarf ebenfalls umgesetzt werden. Insgesamt wird auf ein gepflegtes, stimmiges Erscheinungsbild der Immobilie gesetzt, sowohl innen wie außen. Denn ein ungepflegter Garten oder eine verwilderte Terrasse, sowie quietschende Türen oder dunkle Räume sind Aspekte, die den Käufer abschrecken könnten.

Insofern werden Maßnahmen ergriffen, damit der Kaufinteressent sich mit dem Objekt identifizieren und sich ein glückliches Leben in den neuen Wohnräumen vorstellen kann. 

Was spricht gegen ein Home Staging?

Bei älteren Immobilien im niedrigpreisigen Segment, bei denen zuerst umfangreiche Sanierungsarbeiten vor dem Verkauf erforderlich sind, kann das Home Staging weniger sinnvoll sein. Wenn etwa die Bäder komplett saniert werden müssen oder energetische Maßnahmen wie Dämmung, Austausch von Fenstern anstehen, möchten bei diesen Maßnahmen häufig die Käufer eigene Akzente setzen und diese selber durchführen. Das Home Staging ist daher vor allem bei Neubauprojekten oder im hochpreisigen Immobiliensegment als ein Erfolgsfaktor zu bewerten. 

Was kostet das Home Staging?

Durchschnittlich sind die Preise für das Home Staging bei einem Full-Service Paket ein bis drei Prozent vom Verkaufswert. Je höher der Verkaufswert für die Immobilie ist, desto niedriger ist die Prozentzahl für die Gebühren des Home Stagings. 

Die Basis-Leistungen beim Home Staging belaufen sich auf nur wenige hundert Euro. Diese Investition rentiert sich, da durch das Home Staging in den meisten Fällen ein höherer Verkaufspreis erzielt werden kann.

Ganz allgemein lässt sich zu den Kosten für ein professionelles Home Staging sagen, dass die Preise meist nach der Quadratmeterzahl der Immobilie gestaffelt sind.

Weitere Hintergründe zum Home Staging

Diese Form der Verkaufsförderung ist bislang vor allem in den USA wie in Skandinavien verbreitet, wird aber auch in Deutschland immer mehr nachgefragt.

Laut Umfragen unter US-Immobilienmaklern soll das Home Staging dazu führen, dass die Verkaufszeit um ein Drittel bis zur Hälfte verkürzt und ein um 10 bis 15 Prozent höherer Verkaufspreis erzielt werden kann.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass unsere Artikel keine Steuer-, Rechts-, oder Finanzberatung darstellen oder ersetzen können. Für Ihre persönlichen Angelegenheiten sollten sie in jedem Fall einen Steuerberater, Rechtsanwalt oder Finanzberater kontaktieren.

Trotz Sorgfalt und gründlicher Recherche kann passieren, dass uns Fehler unterlaufen. Wir freuen uns und sind dankbar über Anregungen und Hinweise.

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder vereinbaren Sie ein kostenloses, transparentes und unverbindliches Beratungsgespräch!

Scroll to Top